Aktuelles | Gottesdienste | Gemeindeleben | Kindergarten | Gremien | Was ist wenn | Kirche | Kontakte
  Druckversion   Seite versenden
Ein heißer Tag in St. Karl
Maiandacht am 31.05. 2017 im Pfarrgarten

Der 31. Mai 2017 war nicht nur ein heißer Tag vom Wetter her gesehen, sondern auch in unserer Pfarrei St. Karl Borromäus.
Zunächst fand um 18:00 Uhr eine Maiandacht im Pfarrgarten statt. Hierzu kamen über 70 Besucher. Die musikalische Begleitung durch eine Querflötenspielerin der Musikhochschule Nürnberg fand besondere Anerkennung. Die versammelte Gemeinde sang Marienlieder aus voller Kehle.
Die sehr gelungene Maiandacht ging gegen 18:45 Uhr zu Ende.
Zum Abschluss dieser Andacht lud Fr. Mies noch zur Pfarrversammlung in den Pfarrsaal ein.
Die Pfarrversammlung hatte aktuell zwei Themen, welche die Pfarrei St. Karl Borromäus betreffen.
Zum einen der pastorale Stellenplan 2017-2022, zum anderen der Neubau unseres Pfarrsaales sowie der Bau von neuen Sozialwohnungen.
Zu dieser Pfarrversammlung kamen nach der Maiandacht immerhin noch mehr als 50 Personen in den Pfarrsaal.
Zum Thema „pastoraler Stellenplan“ konnte aktuell noch über kein endgültiges Vorgehn gesprochen werden. Durch einen Priestermangel wird es in den kommenden Jahren zu einer Neustrukturierung der Seelsorgebereiche kommen müssen. Ob und inwieweit und vor allem wann es zu sogenannten XXL-Gemeinden kommen wird, ist Strand heute noch nicht zu sagen. In der Erzdiözese Bamberg wurde hierfür durch Ludwig Schick eine eigene Stabstelle eingerichtet.
Das zweite und aktuell für unsere Gemeinde wichtigste Thema ist der Neubau unseres Pfarrsaales sowie eines Wohngebäudes. Hr. Weber von der Kirchenverwaltung stellte die aktuelle zeitliche Planung, wie auch die Architektur der Gebäude vor.
Der Abschluss der gesamten Planung wird für Ende 2017 erwartet.
Dieses Bauvorhaben der Gemeinde gliedert sich in zwei Bauabschnitte. Für 2018 und mit einer Planungszeit von ca. 1 ½ Jahre wird der Abriss des bisherigen Pfarrsaales in der Ostendstraße erfolgen. Nach dem Abriss erfolgt der Neubau des neuen Wohnhauses.
Der zweite Bauabschnitt befasst sich mit dem Neubau des Pfarrsaales in der Lindnerstraße.

Weiters wurde durch Hr. Peter Jungnickl die neue Lautsprecher- und Verstärkeranlage in der Kirche angesprochen. Nach den ersten Tests und nach Meinung zahlreicher Kirchenbesucher ist diese Anlage optimal für uns.

Stefan Hoffmann

Datum: 01.06.2017
Stefan Hoffmann
Weiterführende Links:
Wo finde ich St. Karl Borromäus