Aktuelles | Gottesdienste | Gemeindeleben | Kindergarten | Gremien | Was ist wenn | Kirche | Kontakte
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Übersicht

Seit 2006 gibt es mit dem Seelsorgebereich St. Karl Borromäus einen Pfarreienverbund zwischen St. Karl Borromäus in Mögeldorf und St. Otto in Laufamholz zwischen jenen beiden Gemeinden im Nürnberger Osten, die bereits seit dem 15. Jahrhundert eng miteinander verbunden sind. St. Otto ist Filialkirche. Beide Gemeinden bleiben weiterhin selbständig mit je eigener Kirchenstiftung. Auch die getrennten Pfarrgemeinderäte bestehen fort, diese aber entsenden aus ihren Reihen Delegierte in einen gemeinsamen Seelsorgebereichsrat.

Die Kirchenverwaltung

Der Kirchenverwaltung ist das Organ und der gesetzliche Vertreter der Kirchengemeinde sowie der Kirchenstiftung. Die Kirchenverwaltung ist also verantwortlich für die finanziellen, verwaltungsmäßigen und personellen Rahmenbedingungen der Pfarrei.

Zu ihren wesentlichen Aufgaben zählen u.a.:

  • Verwaltung des Stiftungsvermögens
  • Beschluss über den Haushaltsplan
  • Zuständigkeit für Gebäude, Ausstattung und Verwaltungsaufwand
  • Beratung und Beschluss über durchzuführende Baumaßnahmen

Der Pfarrgemeinderat (PGR)

Der Pfarrgemeinderat ist das Beratungs- und Leitungsgremium einer Pfarrei.

Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates beraten und unterstützen die Pfarrer und hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger maßgeblich bei der Seelsorge. Sie sind eigenständig in allen gesellschaftspolitischen Fragen, so in der Mitwirkung beim Aufbau und der Durchführung von Nachbarschaftshilfen, der Gestaltung von Angeboten der Erwachsenenbildung, im Engagement für die Entwicklungszusammenarbeit und die Bewahrung der Schöpfung.

Der Pfarrgemeinderat beruht auf dem Bild von Kirche als Volk Gottes, wie es das II. Vatikanische Konzil (1962 – 1965) herausgestellt hatte. Damit wird die enge Zusammengehörigkeit aller Getauften und Gefirmten, aber auch ihre gemeinsame Verantwortung in Kirche und Gesellschaft betont.

Der Seelsorgebereichsrat (SBR)

Die Aufgabe des Seelsorgebereichsrates ist die Koordinierung und Durchführung der gemeinsamen pastoralen Aufgaben. Der SBR berät die Themen und bringt Ideen ein, die die Zusammenarbeit im Seelsorgebereich berühren oder alle Pfarreien gemeinsam betreffen. Er erarbeitet Lösungsvorschläge, über die in den einzelnen Pfarrgemeinderäten beschlossen wird.